Neurologische Reha

Foto: © DMtG

Musiktherapie in der Neurologischen Rehabilitation

Klientel
In der Neurologischen Rehabilitation werden Menschen mit Erkrankungen/Schädigungen des zentralen oder peripheren Nervensystems behandelt (Schädel-Hirn-Trauma, Schlaganfall, Hirntumor, Hypoxie u.a.) mit dem Ziel, in ein möglichst selbständiges Leben zurück zu finden. Die Betroffenen sind mit meist plötzlichen massiven Veränderungen ihrer selbst auf den verschiedensten Ebenen konfrontiert: Vegetativum, Motorik, Wahrnehmung, Kognition, Emotionen, Kommunikation und anderes mehr können beeinträchtigt sein. Dies stellt eine immense psychische Belastung dar und führt oft zu schwerwiegenden sozialen Problemen.

Ansätze
Musiktherapie als nonverbales erlebnisorientiertes Verfahren wird in allen Phasen der neurologischen Rehabilitation mit unterschiedlichen Schwerpunkten eingesetzt. In der Frühphase werden Kontakt und Beziehung angebahnt und nonverbal gestaltet und wird die vegetative/ emotionale Regulation unterstützt. Im Verlauf werden Funktionen wie Grob- und Feinmotorik (auch Gehen), Sprechen, Gedächtnis und Aufmerksamkeit beübt, aber auch persönliche Ressourcen aktiviert und gestärkt. Im Rahmen einer tragenden und fördernden Beziehung wird an einer Verbesserung von Stimmung und Motivation gearbeitet und somit die Krankheitsverarbeitung unterstützt.
Je nach Ausbildung und individueller Orientierung setzen Musiktherapeuten/innen verschiedene Schwerpunkte und beziehen dabei auch die individuellen Bedürfnisse der Patienten mit ein.

Methodik
Die Besonderheiten des Klientels und des Settings – die Behandlung findet oft am Krankenbett statt – bestimmen die musiktherapeutische Methodik. Zwar werden auch in anderen Arbeitsfeldern gängige Methoden wie Instrumentalimprovisation und Liedersingen, rezeptive Klangangebote und Musikhören eingesetzt, hier aber häufig in adaptierter Form. Auch wurden spezifische Methoden für neurologische Patienten entwickelt wie Summen/Singen im Atemrhythmus, geführtes Instrumentalspiel, musikalisches Bewegungsfeedback, vibro-akustische Stimulation usw. (Baumann et al. 2006).

Ein eigenes Methodenkonzept stellt die „Neurologische Musiktherapie (NMT)“ von Michael Thaut/USA dar, deren standardisierte Methoden zur rehabilitativen Übungsbehandlung auf neurowissenschaftlichen Forschungsergebnissen basieren (siehe Thaut et al. 2004).

Autorin: Monika Baumann (2018)

Filmbeiträge

Etliche Filmbeispiele zur Wirkung von Musiktherapie in der Neurologischen Rehabilitation finden Sie auf unserer YouTube-Playlist.
Video abspielen

Ein Bericht der ZDF-Sendung “Volle Kanne” vom 22.12.2011 zum Thema Musiktherapie in Haus Königsborn, einer Einrichtung des Lebenszentrum Königsborn in Unna.

Downloads

Flyer Cover Neurologische Rehabilitation
Flyer - Musiktherapie in der Neurologische Rehabilitation
Menü schließen
×
×

Warenkorb