Musiktherapie-Ausbildungen und Studiengänge in Deutschland, Österreich, Schweiz

Musiktherapie-Ausbildungen in Deutschland: Einführung und Übersicht

 2,290 Views

Wie werde ich Musiktherapeut:in? Wo kann ich Musiktherapie studieren? Und wie lange dauert die Ausbildung?

Auf so wichtige und viele weitere Fragen gibt diese tabellarische Übersicht aller Ausbildungsinstitute für Musiktherapie in Deutschland erste Antworten. Die Tabelle enthält die Studien- und Ausbildungsgänge, deren Absolvent:innen sich für die Zertifizierung durch die Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft (DMtG) qualifizieren.

Es gibt acht akademische Bachelor- und Master-Studiengänge für Musiktherapie (erste Tabelle), und aktuell fünf privatrechtliche Ausbildungen (zweite Tabelle)!

Weitere und verbindliche Informationen zu den einzelnen Ausbildungen geben die Webseiten, die jeweils am Ende der Spalten verlinkt sind. Nur hier online: in der vorletzten Zeile findet Ihr interessante Audio-Kommentare der Studierenden!

Allgemeine Informationen gibt es in kompakter Form auf unserer Webseite unter Studium + Ausbildung. Ihr wollt diese und mehr Infos in Buchform? Dann ist die aktuelle Ausgabe der Studien- und Ausbildungslandschaft (Stand 2021, zu bestellen im Webshop der DMtG) das Richtige!

Die akademischen Musiktherapie-Studiengänge

Hamburg Heidelberg Augsburg Berlin Friedensau Hamburg Heidelberg Würzburg
WAS? Bachelor (180 ECTS) Bachelor (210 ECTS) Master (120 ECTS) Master (120 ECTS) Master (120 ECTS) Master (120 ECTS) Master (120 ECTS), nicht konsekutiv Spezialisierter Master (60 ECTS) Was?
WO? MSH Medical School Hamburg SRH Hochschule Heidelberg Universität Augsburg Universität der Künste Berlin Theologische Hochschule Friedensau* Hochschule für Musik und Theater Hamburg SRH Hochschule Heidelberg Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Wo?
INSTITUT Fakultät Art, Health and Social Science Fakuktät für Thera-piewissenschaften Philosophisch-sozialwissenschaft-liche Fakultät Berlin Career College - ZIW Institut für Musiktherapie Institut für Musiktherapie Fakultät für Therapie-wissenschaften Campus Weiterbildung Institut
Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) Bachelor of Arts Master of Arts Master of Arts (M.A.) Master of Arts M.A. Musiktherapie Master of Arts Master of Arts (Music Therapy) Master of Arts (M.A.) Abschluss
Sprache Deutsch Deutsch Deutsch Deutsch Deutsch Deutsch Deutsch/Englisch Deutsch Sprache
Dauer 6 Semester (Vollzeitstudium) 7 Semester (Vollzeitstudium) 6 Semester (berufsbegleitend) 6 Semester (berufsbegleitend) 6 Semester (berufsbegleitend) 6 Semester (berufsbegleitend) 4 Semester (Vollzeitstudium) 3 Semester (berufsbegleitend) Dauer
Beginn Jährlich im Oktober Jährlich im Oktober Alle 1,5 Jahre (wechselweise im Oktober oder April) Jährlich im Oktober Jährlich im Oktober Alle 3 Jahre im Oktober (2023) Jährlich im Oktober Alle 2 Jahre im Oktober Beginn
Plätze 30 35 14 12-16 15 ca. 16 15 16-25 Plätze
ZEITPLAN Vorlesungszeit 01.10.-28.02., 01.04.-15.07., Veranstaltungen vier Tage/Woche Vollzeitstudium 5 Studienblöcke von 4 bis 8 Tagen, zusätzlich Online-Lehreinheiten (teilweise blended learning) 8 4-Tage-Blöcke; 3 Intensivwochen je 6 Tage 3 Präsenz-Blockwochen Monatlich 4-Tages-Blöcke (Do-So), 1 Studienwoche (Sa-Sa) Vollzeitstudium wöchentlich online-Vorlesung Mo 18-19.30, pro Monat ein Do-Sa Block ganztags (6 Blöcke 1., 5 Blöcke 2., 3 Blöcke 3. Semester) Zeitplan
Praktikum (Umfang) 670 Praktikums-einheiten in mindestens zwei Bereichen, einer davon klinisch 2 studieninte-grierte Praktika über mind. 22 Wochen 250 Stunden Praktikum, selbst organisiert, in zwei klinischen Bereichen 200 h insgesamt, in 3 Stufen, integriert im Selbststudium Praktika in 3 Stufen unter supervisorischer Betreuung und begleitenden interdisziplinären Fallkonferenzen 210 Std. in 3 verschiedenen Arbeitsfeldern mit begleitender externer Supervision mind. 10 Wochen Studienintegriertes Praxisprojekt 2.-3. Semester Praktikum (Umfang)
LMT, SV (Umfang) 120 UE Gruppen-Lehrmusiktherapie und 120 UE Gruppen-Supervision, integriert 200 h Gruppen-selbsterfahrung, 30 h Gruppen-SV, integriert 100 h Einzel-LMT; 30 h SV (extern); 120 Einheiten Gruppen-selbsterfahrung (integriert) 64 h Gruppensupervision als Unterrichtsfach 3.-6. Semester 30h Supervision, 30h interdisziplinäre Fallkonferenz, 120h integrierte methoden- und subjektbezogene Gruppenselbsterfahrung 75 Einzel-LMT (extern), 80 Gruppen-LMT (integriert mit extern. LM-Therapeut.in), 20 Gruppen-SV (extern), 30 Einzel-SV (extern) 104 h Gruppen-selbsterfahrung 100 h Selbsterfahrung (Gruppe), 1.-3. Semester bei LMTs, SV zum Praxisprojekt einzeln und in Gruppe 2.-3. Semester LMT, SV (Umfang)
Für wen? Zulassung Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife; ggf. über Eingangsprüfung für Berufstätige. Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife; ggf. über Eingangsprüfung für Berufstätige Vorpraktikum von 3 Wochen. BA in relevanten Fächern; 100 h Praktikum oder mind. 1 J. Berufs-tätigkeit (mind. 50% Regelarbeitszeit); je mind. 10 Sitzungen mth. Einzel- und Gruppen-Selbsterfahrung Hochschulabschluss in relevanten Fächern; 1 Jahr Berufserfahrung, je nach Berufs-erfahrung 30-50 h (6-10 Wochen) klinische Hospitation. Hochschulabschluss in relevanten Fächern, 50 h Selbsterfahrung, musikalische Vorbildung Hochschulabschluss (Note mind. 2,5) in relevanten Fächern; 50 h Hospitation in relevantem Arbeitsfeld Hochschul-/FH-Abschluss; Vorpraktikum wird empfohlen. Hochschulabschluss (240 ECTS) in relevanten Fächern Für wen? Zulassung
Wie? Aufnahme-Prüfung ca. 1 x monatlich k.A. Alle 1,5 Jahre, je nach Studienbeginn im Juni oder Januar Jährlich, meist im Juni Eignungsgespräche mit mindestens 2 Fachdozierenden Alle 3 Jahre im Mai 3x im SoSe; online-AV auch möglich Alle 2 Jahre Wie? Aufnahme-Prüfung
WIEVIEL? Gebühren 19.800 € (550 € monatlich, 100 € Einschreibegebühr einmalig) 23.100 € (550 € monatlich, zzgl. 750 € Immatrikulations-gebühr einmalig) ca. 13.000-15.000 € (aktuell pro Semester: 127,50 € Semestergebühr + 300 € Studiengebühr + ca. 1.500-2.000 € für externe Lehrtherapie und Praxissupervision) 15.710 € (85 € pro Monat; 1.850 € Startgebühr einmalig). 9.960 € (1.660 € pro Semester). ca. 9.990 € (z. Zt. 331,80 € Semesterbeitrag, ca. 8.000 € Kosten f. Einzel-LMT und Lehr-Supervision) 8.190 € im deutschen Track/ 9.330 € im englischen Track (620 € DE/690 € EN monatlich + 750 € DT/1050 € EN einmalige Immatrikulations-gebühr) Gesamtgebühren 8.460 € (2.820 € pro Semester über 3 Semester) Wieviel? Gebühren
GENAUER? Infotag Offener Campus (Jan., Mär., Jul., Sep.), oder individuell Infotage (Jan, Feb, Mär, Mai, Juni, Juli, Sep, Nov) Oktober (für SS), März/April (für WS) Jährlich Januar/ Februar, 1 Tag Nach Vereinbarung Januar/Februar vor Studienbeginn Monatlich Januar bis Juli Zirka 3 x im Jahr (siehe Homepage) Genauer? Infotag
Bis wann? Anmeldefrist Keine. Aufnahme erfolgt in der Reihenfolge der Bewerbungen. Keine Angabe. Ende April (für WS) bzw. Ende November (für SS) 15.03. bis 14.04. 31.3. für ausländische; 31.8. für inländische Studierende 1.4.2023 und alle drei Jahre (6 Monate vor Studienbeginn) Jeweils bis Oktober Online bis 31. Aug der Immatrikulationsjahre Bis wann? Anmeldefrist
Bafög? Ja Ja, ebenso Stipendien möglich. Bisher keine Erfahrungen. Nein. Im Einzelfall möglich. Nein Ja, ebenso Stipendien möglich Muss im Einzelfall geprüft werden. Bafög?
Thera-peutische Ausrichtung Im Sinne der interdisziplinären Orientierung der Hochschule sind neben künstlerischen auch phänomenologische, systemische und psychodynamische Konzepte Gegenstand. Der Schwerpunkt liegt auf leitlinienorientier-ten Behandlungs-konzepten in den Bereichen Psychiatrie, Psychosomatik, Neurologie, Pädiatrie, Geriatrie und Behindertenarbeit. Schwerpunkt tiefenpsychologisch/ psychodynamisch Psychodynamisch, tiefenpsychologisch, entwicklungs-psychologisch Integriert alle psychothera-peutisch gängigen Richtlinien-verfahrem (analytisch-tiefenpsych., verhaltenstherap., systemisch, milieu- und soziotherapeutisch) Verfahrensübergreifend psychotherapeutisch und sozial-präventiv mit tiefenpsychologischem Schwerpunkt Alle wichtigen musiktherapeutischen und psychotherapeutischen Schulen sind Gegenstand. Evidenzbasiert systematisch eklektisch (entwicklungsorientiert, autobiographisch-validierend, personenzentriert, ressourcenorientiert, familienzentriert, skill-sharing, systemisch) Thera-peutische Ausrichtung
Seit wann? 2021 1979 2004 1984 1998 1974 1979 2010 Seit wann?
Leitung Prof. Dr. Till Florschütz (Departmentleitung), Prof. Dr. Anne-Katrin Jordan (Seminargrup-penleitung) Josephine Geipel Prof. Dr. Susanne Metzner, Prof. Monika Smetana (Vertretung), PhD, Prof. Dr. Hans Ulrich Schmidt (Stellvertretung) Prof. Dr. Susanne Bauer, Prof. Dr. Dorothea Muthesius Prof. Dr. Petra Jürgens Prof. Karin Holzwarth, Prof. Dr. Dorothee von Moreau Prof. Dr. Douglas Keith Prof. Dr. Thomas Wosch Leitung
Dozent: innen Prof. Dr. Jan Sonntag, Prof. Dr. Gerhard Danzer, Dr. Isabella Woldt Prof. Alexander Wormit, Prof Dr. Sylka Uhlig, Prof. Dr. Douglas Keith Beate Haugwitz, M.A.; Petra Burzlaff, M.Sc.; Dr. Alfred Walter Johannes Kämper, Iris Loem, Doris Teigelkamp Dr. Regina Lorek; Prof. Dr. Thomas Steininger; Prof. Dr. Thomas Spiegler; Prof. PhD Andreas Bochmann; Prof. Dr. phil. Dr. rer. medic. Silvia Hedenigg, Prof. Dr. Ulrike Schulz Dr. Nicola Nawe, Prof. Dr. Ralph Spintge, Prof. Dr. Gitta Strehlow Prof. Dr. Marco Warth, Prof. Dr. Sylka Uhlig, Prof. Dr. Sabine Koch, Prof. Dr. Alexander Wormit, Claudia Sauerborn, Dr. Laura Blauth, Dr. Melanie Voigt, Jasmin Eickholt, Carina Petrowitz, Tabea Thurn Dozent:innen
Forschungs-schwer-punkte MT in pädagogischen Settings; Weiterentwicklung der Skalen zur Einschätzung der Beziehungsqualität im musiktherapeutischen Setting mit dem Fokus auf Sprache MT in der geriatrischen Pflege; digitale Technologien in der MT; MT bei depres-siven Jugendlichen; Entwicklung neuer und Evaluation bestehender Therapiekonzepte. Psychosomatik und Psychiatrie; Musik(therapie) in der somatischen Medizin; Grundlagenforschung und Methoden TherapeutInnen-Stimme; musikalische Biographie; MT für Asperger; MT in der Gerontopsychiatrie Ätiologie und Pathogenese im musiktherapeutischen Kontext, Gesellschaftsrelevante Voraussetzungen und Bedingungen für Musiktherapie, Adaption und (Weiter) Entwicklung musiktherapeutischer Handlungskonzepte und Methodologie insbesondere durch Konzeptvergleiche mit kreativen und psychotherapeutischen Verfahren, Wirksamkeitsstudien Promotionsprogramm seit 1994, regelmäßige Forschungswerkstatt, Methodenvielfalt, u.a. Mth. assessments, healing soundscape evidenzbasierte Behandlungskonzepte; der wissenschaftl. Forschung sowie der künstlerischen Psycho-therapie verpflichtet Weltweit größte Wirkungsstudien zu MT für Menschen mit Demenz, Musiktherapie ASS (größte Wirkungsstudie und Mechanismen), Automatisiertes MT-Assessment Forschungs-Schwer-punkte
Was ist besonders? Interdisziplinäre Verankerung, gemeinsame Veranstaltungen mit BA Kunsttherapie, ab Oktober 2022 auch mit BA Tanztherapie und BA Theatertherapie Als einziger deutscher Studiengang in Österreich im Sinne der mitverantwort-lichen Berufs-ausübung anerkannt. Über das Projekt AMYGDALA ausgeprägte Vernetzung mit der medizinischen Fakultät MT in der gesamten Lebensspanne; aus diesem Studiengang stammt das EBQ-Instrument (Schumacher/ Calvet); MT in der Palliativmedizin; Zertifikatskurse zu beiden Themen; Promotions-möglichkeit am ZIW (Berufs)-ethische Schwerpunktsetzung, ausdrückliche Berücksichtigung spiritueller Fragen und Diversität, prozessorientierte Lehrmethode, Hochschulgemeinschaft von Studierenden und Lehrenden aus mehr als 20 Nationen. Pluralität psycho-dynamischer Theorien, integrierte Körper-, Stimm- und Bewe-gungsarbeit, künstlerische und therapeutische Improvisation Master auch in englischer Sprache; enge Verknüpfung mit dem Master Tanz- und Bewegungs-therapie. Einzigartiges Profil der MT für Menschen mit Teilhabebedarf und ihrem sozialen Umfeld. Das wird interdisziplinär und international in die Lehre eingebracht und mit der laufenden Forschung verbunden. Was ist besonders?
'O-Ton' Stu-dierende Die Studierenden des Bachelorstudiengangs der Medical School Hamburg Die Studierenden des Bachelorstudiengangs der SRH Heidelberg Die Studierenden des Masterstudiengangs der Universität Augsburg In Arbeit! Die Studierenden des Masterstu-diengangs der Theologischen Hochschule Friedensau Die Studierenden des Masterstudiengangs der HfMT Hamburg Die Studierenden des Masterstudiengangs der SRH Heidelberg Die Studierenden des Masters Musiktherapie für Empowerment und Inklusion 'O-Ton' Studierende
Mehr Infos? Zu den Webseiten www.arts-and-social-change.de/ bachelor/ musiktherapie/ www.srh-hochschule-heidelberg.de/ bachelor/ musiktherapie/ www.uni-augsburg.de/ musiktherapie www.udk-berlin.de/ musiktherapie www.thh-friedensau.de/ christliches-sozial-wesen/ master-of-arts-musiktherapie/ www.hfmt-hamburg.de/ paedagogik-und-wissenschaft/ musiktherapie www.srh-hochschule-heidelberg.de/ master/ musiktherapie/ www.fhws.de/ musiktherapie Mehr Infos? Zu den Webseiten
Abkürzungen: ASS = Autismus-Spektrum-Störungen;  LMT = Lehrmusiktherapie; MT=Musiktherapie; SV = Supervision; UE=Unterrichtseinheiten
* Hinweis: Das ehemalige Institut für Musiktherapie Berlin-Zehlendorf hat seinen Standort in Berlin zum Jahreswechsel 2021/22 aufgelöst. Die sechzigjährige Geschichte in Praxis, Lehre und Forschung ist nun am Institut für Musiktherapie der Theologischen Hochschule Friedensau mit beheimatet. Wer sich für diese Ausbildungstradition interessiert, findet entsprechende Angebote mit dem Masterstudiengang Musiktherapie und hochschulzertifizierten Weiterbildungen. 

In der nächsten tabellarischen Übersicht sind die fünf privatrechtlichen Ausbildungen in Deutschland aufgeführt, deren Abschluss zur Zertifizierung durch die DMtG qualifiziert. *Zum Standort Berlin-Zehlendorf siehe Hinweis am Ende der Tabelle.

Die privatrechtlichen Musiktherapie-Ausbildungen*

Crossen Duisburg Hückeswagen München München
WAS? Berufsqualifizierende Aus- und Weiterbildung Musiktherapie Berufsbegleitende Aus- und Weiter-bildung in drei Stufen, in verschiedenen Regionen Berufsqualifizierende Aus- und Weiterbildung Musiktherapie Berufsbegleitende Ausbildung, von der Bayer. PTK als Fortbildung anerkannt Berufsbegleitende Ausbildung Was?
WO? Akademie für angewandte Musiktherapie Crossen Zukunftswerkstatt therapie kreativ gGmbH Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Naturtherapien & Kreativitätsförderung – Hückeswagen (EAG / FPI) Freies Musikzentrum München e.V. Dt. Akademie für Ent-wicklungsförderung und Gesundheit des Kindes u. Jugendli-chen München e.V. Wo?
Abschluss Musiktherapeut(in) (DMVS) Kreative/r Leibtherapeut/in (ZKW-tk) - Schwerpunkt Musik-Psychotherapie Graduierte/r klinische/r Musiktherapeut/in Musiktherapeut/in Musiktherapeut/in im Fachbereich: Entwicklungsorientierte Musiktherapie Abschluss
Sprache Deutsch Deutsch Deutsch Deutsch Deutsch Sprache
Dauer 3 Jahre (berufsbegleitend) 6 - 7 Jahre (berufsbegleitend) 3 - 4 Jahre (berufsbegleitend) 3,5 Jahre (berufsbegleitend) 3,5 Jahre (berufsbegleitend) Dauer
Beginn Je nach Anzahl der Bewerbungen fortlaufend möglich. Je nach Region Alle 1,5 bis 3 Jahre Alle drei Jahre im Januar (2025) Alle 3 Jahre im Oktober Beginn
Plätze 16 Variabel 12-16 14 16 Plätze
ZEITPLAN 35 Wochenenden in 3 Jahren; zusätzlich 3 fakultative Wochenendweiterbildungen 3 Stufen = 1. (16 Monate) Basisqualif. MT: 8 WE, 24 h Musikunterricht; 2. (24 Monate) Practitioner: 12 WE, 30 h Musikunterricht; 3. Psychotherapie-Kreative Leibtherapie (Anzahl der Monate variiert): im Durchschnitt 16-20 WE 12 WE Selbsterfahrungsgruppen mit thematischen Schwerpunkten; 8 WE Fachseminare; 3 Blockseminare (4-5 Tage); 1 Intensivseminar (10 Tage). 8 WE/Jahr; 4 WE im letzten Jahr; 1 7-Tage Block/Jahr; mind. 150 h Studiengruppen 9 WE (Sa-So); 3 4-Tages-Blöcke Mi-Sa/ Jahr; 140 h Peer-group-Arbeit (mit Evaluation); 30 h Intervision im 3. Jahr Zeitplan
Praktikum (Umfang) Mindestens 100 Klienten-Stunden Stufe 2: 15 h inkl. Reflexion; Stufe 1-3: insges. 400 h Praxiser-fahrung (teilw. Anerkennung mögl.) Mindestens 100 h und 60 h Projektarbeit in diversen Praxisfeldern 16 WE/Jahr; 200 h Selbsterfahrung; 10 WE SV in 3 Jahren; 30 h Intervision im 3. Jahr 230 h (davon 100 im Kinderzentrum München) Praktikum (Umfang)
LMT, SV (Umfang) 300 h Selbsterfahrung; 72 h Supervision (beides integriert) Stufen 1,2,3: insg. 100 h Einzel-MT; Stufe 3: 25 h SV; extern 30 - 60 h Lehrtherapie; 30 h Kontrolltherapie; 60h Supervisionsgruppe (extern) 126 h Selbsterfahrung + 98 h Selbsterfahrung integriert in den verschiedenen Fächern (224 h Selbsterfahrung insgesamt) LMT, SV (Umfang)
Für wen? Zulassung Alter mind. 26 J. Fachhochschul- oder Hochschulabschluss, mind. 1 Jahr Berufspraxis in relevanten Arbeitsfeldern, breiter u. elementarer Umgang mit Musik (aktiv,rezeptiv),Bereitschaft zur Selbstreflexion und pers. Wachstum mind. Fachhochschul-abschluss, Berufsausbildung in relevanten Feldern sowie 1 Jahr Berufspraxis; für Stufe 2 und 3 jeweils erfolgreicher Abschluss der vorherigen Stufe(n). Alter mind. 24 Jahre, Fachhochschul- oder Hochschulabschluss oder abgeschl. Berufsausbildung in relevanten Fächern/Berufen; 1- jährige Berufstätigkeit; Alter mind. 26 Jahre, Hochschulreife, Vorberuf mit Berufserfahrung in geeigneten Bereichen, 30 h MT Selbsterfahrung (davon 15 h Gruppe mögl.), klinisches Vorpraktikum oder berufl. Praxis. Hochschulabschluss in relevanten Fächern, oder Ausbildung in relevanten Disziplinen, 1 Jahr Berufserfahrung, Nachweis Praxisfeld parallel zur Weiterbildung. Für wen? Zulassung
Wie? Aufnahme-Prüfung Alle 1,5 Jahre, zeitlich variabel k.A. Jederzeit Alle 3 Jahre im November vor Beginn der neuen Ausbildungsgruppe In der Regel im frühen Sommer vor Beginn im Herbst Wie? Aufnahme-Prüfung
WIEVIEL? Gebühren 7.000 € (für 35 WE, 200 €/ Monat; 585 € für 3 Weiterbildungs-;WE. Prüfungsgebühren gesamt: 210,00 €) Stufe 1: 2175,80 €; Stufe 2: 3438,60 €; Stufe 3: variabel, da modular, im Durchschnitt 5.123,50 €, zzgl. Kosten f. Musikunterricht, Einzeltherapie und SV. 12.865 € (davon ca. 6.020 € Seminarkosten, ca. 6.870 € Lehrtherapie, Einzel-SV, fortlaufende SV-Gruppe, Zwischen- und Abschlussprüfung) 10.830 € (250 €/ Monat und 165 € f. Zwischen-/ Abschlussprüfung) + ca. 2.200 €/ Jahr f. 100 h externe Einzel-LMT und 10 h SV). 9.000 € inkl. aller Prüfungsgebühren (3.000 Euro/Jahr; ggf. können 200-300 € für Lehrmaterialien hinzu kommen) Wieviel? Gebühren
GENAUER? Infotag Jährlich im Herbst Ganzjährig Termine, je nach Region Ganzjährig, nach Absprache Siehe Seminarprogramm Siehe Programm, und nach Vereinbarung Genauer? Infotag
Bis wann? Anmeldefrist Bis 2 Wochen vor Studienbeginn Ganzjährig Termine, je nach Region Bis zum Beginn einer Ausbildungsgruppe September vor Studienbeginn (2024) 31. Mai im Jahr des Studienbeginns (2025) Bis wann? Anmeldefrist
Bafög? Nein Keine Angabe. Nein. Nicht bekannt. Nein. Bafög?
Thera-peutische Ausrichtung MT-Konzeption nach Schwabe, schulen-übergreifende, handlungsorientierte Form der Psycho-therapie auch für den außerklinischen Bereich Kreative Leibtherapie, ein tiefenpsychologisch fundiertes Verfahren. Sie stützt sich insbesondere auf Erkenntnisse aus Neurowissenschaften, Säuglingsforschung, phänomenologische Leibphilosophie. Integrative Musiktherapie (IMT) verbindet leibliche, humanistische, tiefenpsychologische, systemische, behavio-rale, naturtherapeu-tische Methoden mit prozessualer Dia-gnostik Tiefenpsychologisch orientiert, theorie- und methodenübergreifend unter Einbeziehung von humanistischen und systemischen Sichtweisen. Die Therapie beruht auf einem humanistischen Menschenbild, bezieht Elemente der systemischen Therapie und der Verhaltenstherapie mit ein wo angebracht. Wissen aus den Bereichen Medizin und der klinischen Entwicklungspsycho-logie werden zum Verständnis der Störungsbilder vermittelt. Thera-peutische Ausrichtung
Seit wann? 1992 1987 1984 1984 1986 Seit wann?
Leitung Dipl.-Phys. Ulrike Haase, LMT (DMVS) Vanessa Michel, Geschäftsführung; Ansprechpartner*innen an den einzelnen Standorten Josef Moser, Integrativer Musik- Körper-, Bewegungs-therapeut, Dipl.-Supervisor, LMT (EAG /DMtG) Monika Baumann, Dr. Andreas Wölfl Melanie Voigt, Ph.D./Univ. Texas Leitung
Dozent:innen Doz. Dr.phil. C. Schwabe, K. Rilke Peter Godow, Ruth Lukatis-Ditterich, Eberhard Jäckle Dr. Dorothea Düllberg, Prof. Petzold, Claudia Reifferscheid Siehe Seminarprogramm Siehe Seminarprogramm Dozent:innen
Forschungs-Schwer-punkte Die Rolle der therapeutischen Beziehung im Prozess. Methodik und Haltung, kreativtherapeutische Arbeit mit versch. Personengruppen, fundierte psychotherapeut. Kenntnisse und Kompetenzen (Schwerpunkte der 3 Stufen) Methodenintegration, Neurowissenschaft, Ökopsychosomatik. Anwendungsorientierte Ausbildung. Forschungskooperationen können mit der FH Würzburg oder dem Lehrstuhl für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin der TU München stattfinden Forschungs-Schwer-punkte
Was ist besonders? Breiter Raum für die Entwicklung der Therapeutenpersönlichkeit als Hauptwirkfkator im Prozess, Verknüpfung von Selbsterfahrung und Theorie Die Ausbildung zum/zur kreat. Leibtherapeut:in mit Schwerpunkt Musik Psychotherapie erfolgt in 3 Stufen. Die Stufe 3 Psychotherapie – Kreative Leibtherapie besteht aus 9 Modulen. Die Fortbildungs-organisation (Reihenfolge und Zeitraum) für die 3. Stufe liegt in der Entscheidung der Absolvent:innen. Doppelqualifikation von Lehrtherapeut:innen / Dozent:innen als MT und Supervisor:innen. Institut liegt in schöner Natur am See. Vermittlung von neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Einbezug von Kreativ-, Leib-, Naturtherapien. Fundierte Theorie- Praxisvermittlung und Methodenvielfalt in gutem Lernklima bei individueller Förderung. Dozent:innen sind in unterschiedlichen Arbeitsfeldern als MT, Ärzt:innen, Psycholog:innen oder Psychotherapeut:innen tätig - daher große Praxisnähe. Entwicklungsorientierte MT nach Gertrud Orff sowie Elemente heutiger entwicklungsorientierter Ansätze. Schwerpunkt: Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsstörungen und Behinderungen inkl. Jugendliche und junge Erwachsene in der Transitionsmedizin sowie Adaptierungsmöglichkeiten für Erwachsene Menschen mit Entwicklungsstörungen. Was ist besonders?
'O-Ton' Stu-dierende In Arbeit In Arbeit In Arbeit In Arbeit In Arbeit 'O-Ton' Studierende
Mehr Infos? Zu den Webseiten www.musiktherapie-crossen.de www.zukunftswerkstatt-tk.de www.eag-fpi.de www.freies-musikzentrum.de www.akademie-muenchen.de Mehr Infos? Zu den Webseiten
Abkürzungen: ASS = Autismus-Spektrum-Störungen;  LMT = Lehrmusiktherapie; MT=Musiktherapie; SV = Supervision; UE=Unterrichtseinheiten
* Hinweis: Das ehemalige Institut für Musiktherapie Berlin-Zehlendorf hat seinen Standort in Berlin zum Jahreswechsel 2021/22 aufgelöst. Die sechzigjährige Geschichte in Praxis, Lehre und Forschung ist nun am Institut für Musiktherapie der Theologischen Hochschule Friedensau mit beheimatet. Wer sich für diese Ausbildungstradition interessiert, findet entsprechende Angebote mit dem Masterstudiengang Musiktherapie und hochschulzertifizierten Weiterbildungen. 

Wir bemühen uns, die Informationen stets aktuell zu halten. Verbindlich sind jedoch nur die Informationen auf den Webseiten der Ausbildungsträger.

Hinweise, Neuigkeiten und Korrekturen können der Redaktion gerne über das Kommentarfeld, oder per email an blog@musiktherapie.de geschickt werden! 

Redaktion

Redaktion

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Claudia Steinert

    Super Übersicht, toll für Interessent*innen, um sich orientieren zu können.

Schreibe einen Kommentar